Fachberatung & Online Support per Chat
Kauf auf Rechnung
Showroom & Ausstellungsfläche
Persönliches Rabattangebot anfordern
Laminat, Vinyl ab 750€ versandkostenfrei innerhalb Deutschland
Professionelle Fachberatung0351 / 28295 -95Mo.-Fr. 08:00 - 17:00 Uhr
Zum
Antragsformular

Baumhaus selber bauen – so gelingt der erste Versuch

Ein Baumhaus ist für viele Kinder der große Traum. Mit einem Baumhaus im Garten erhalten sie einen Rückzugsort in der Natur, wo sie ihre kleinen Abenteuer erleben können.

Wenn Sie ein Baumhaus in Ihrem Garten besitzen, wird Ihr Kind sicher viel Zeit draußen im Freien mit Freunden verbringen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über Baumhäuser, wir erklären Ihnen zudem Schritt für Schritt, wie Sie Ihr eigenes Baumhaus bauen können.

Vorüberlegungen für den Bau eines Baumhauses

Als erstes sollten Sie für Ihr Baumhaus den passenden Baum finden, um den das Baumhaus gebaut werden soll. Das ist besonders wichtig, da der Baum das Fundament für Ihr Baumhaus ist. Er sollte einen passenden Platz im Garten haben, damit die Kinder das Baumhaus ungestört nutzen können. Bei der Wahl des richtigen Baumes sind noch weitere Dinge zu beachten: Der Baum sollte bereits ausgewachsen sein und groß sowie breit genug, um das Baumhaus stabil zu halten. Ein junger Baum könnte zudem in seinem Wachstum gestört werden, wenn Sie Ihn für den Bau des Baumhauses benutzen. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Baum nicht von Schädlingen befallen ist, denn ein kranker Baum könnte den Belastungen nicht standhalten und das Baumhaus kann gegebenenfalls einstürzen. Achten Sie daher wirklich darauf, dass der Baum gesund ist, damit dieser Fall nicht eintritt.

Dazu zählt auch, dass der Baum nicht zu alt und morsch ist, denn das wäre ebenfalls kein zuverlässiges Fundament für Ihr Baumhaus. Natürlich müssen Sie sich auch überlegen, wie groß Ihr Baumhaus werden soll und dafür den Baum mit der richtigen Größe suchen. Bei der Baumart sollten Sie sich für einen Laubbaum entscheiden, da die Äste meist tragfähiger sind als die eines Nadelbaumes. Zum Schluss ist es natürlich noch empfehlenswert zu wissen, ob der Baum unter Naturschutz steht oder nicht.

Wenn Sie den idealen Baum für Ihr Baumhaus gefunden haben, können Sie mit dem Bau starten.

Was wird benötigt, um ein Baumhaus zu bauen?

Damit Ihr Baumhaus stabil genug ist, müssen Sie das richtige Material besorgen. Da das Haus Wind und Wetter aushalten muss, sollten Sie Ihr Holz vorher präparieren und es mit Holzschutz bestreichen. Zudem entscheiden Sie sich am besten für Schrauben, die nicht rosten. Schrauben aus Edelstahl eignen sich hierbei beispielsweise sehr gut. Weitere Hilfsmittel, die Sie gebrauchen können, sind eine Wasserwaage, ein Hammer, eine Säge und ein Akku-Bohrschrauber. Am besten holen Sie gleich Ihren ganzen Werkzeugkasten heraus, denn für den Bau des Baumhauses brauchen Sie einiges an Hilfsmitteln.

Der Bau des Baumhauses

Das Baumhaus sollte etwa einen Meter über dem Boden gebaut werden und ein Geländer besitzen, damit keine Unfälle passieren. Wichtig ist auch, dass der Eingang zum Baumhaus gut zu erreichen ist. Dabei können Sie sich überlegen, ob Sie eine richtige Treppe anbringen oder nur eine Hängeleiter aufhängen wollen.

Das Grundgerüst bauen

Als erstes befestigen Sie Balken gegenüber voneinander am Baum. Dabei sollten Sie unbedingt beachten, dass die Balken waagerecht angebracht sind. Das können Sie ganz einfach mit Ihrer Wasserwaage überprüfen. Bringen Sie die Bohlen nicht mit Nägeln an, sondern mit rostfreien Schlüsselschrauben. Diese Schrauben sind für die Balken des Fundaments besser geeignet.

Im zweiten Schritt bringen Sie zwei weitere Holzbalken im rechten Winkel auf den ersten beiden Balken an, dabei sollten Sie auch darauf achten, dass die Balken waagerecht sind.

Daraufhin wird ein Rahmen angebracht. Dieser wird jeweils an den Längs- und Querbalken befestigt. Somit haben Sie die Basis für Ihr Baumhaus geschaffen.

Jetzt müssen Sie die Balken noch stabilisieren. Dafür bringen Sie am besten Quer- und Eckstreben an Ihren Balken an. So können die Seiten und Ecken der Unterkonstruktion gestützt werden. Die Streben müssen im 45 ° Winkel an die Balken angebracht werden. Sägen Sie diese vorher noch auf die passende Länge zu.

Der Fußboden des Baumhauses

Für den Fußboden sollten Sie als erstes Zwischenträger im Grundgerüst einbauen. So wird Ihre Fußboden-Plattform besonders stabil. Wenn Sie eine Falltür in Ihr Baumhaus einbauen wollen, müssen Sie bei diesem Schritt darauf achten, dass Sie eine Öffnung zwischen Ihren Balken lassen, sonst kann später keine Falltür angebracht werden.

Anschließend werden Latten auf dem Grundgerüst angebracht, diese sollten in regelmäßigen Abständen festgeschraubt werden. Nutzen Sie dafür Bausperrholz oder Bretterreste, welche die gleiche Größe und Stärke besitzen.

Wände und Gerüst anbringen

Damit Ihr Baumhaus die nötige Sicherheit hat, sollten Sie ein Gerüst und Wände anbringen.

Dafür schauen Sie zunächst, wie hoch Ihr Baumhaus werden soll, denn die Höhe der Gerüstpfosten ergeben später die Stehhöhe. An den vier Ecken des Fußbodens befestigen Sie jeweils einen Pfosten, an welchen Sie oben von außen Querbalken anbringen, sodass wieder ein Rahmen entsteht.

Danach können Sie das Geländer montieren. Die Geländerhöhe sollte von der Größe Ihrer Kinder abhängig gemacht werden. Bringen Sie die Sprossen und Latten der richtigen Größe an der Innenseite der Pfosten an, so wird verhindert, dass das Geländer nach außen fällt. Passen Sie auch auf, dass zwischen den Latten keine Lücken entstehen. Als nächstes bringen Sie die Wände mit Nägeln zwischen den Pfosten an. Diese können entweder senkrecht oder waagerecht befestigt werden.

Das Dach des Baumhauses

Wenn Sie nicht die Baumkrone als Dach nutzen wollen, können Sie auch selbst ein Dach für das Baumhaus bauen. Dafür sollten Sie als erstes Eckträger an Ihrem Gerüst und dem Bau anbringen. Auf diese Eckträger werden dann Zwischenträger quer befestigt. So haben Sie die Basis für Ihr Dach geschaffen. Jetzt müssen Sie Ihr Dach nur noch eindecken. Dafür können Sie zum Beispiel Holzschindeln nutzen. Fertig ist Ihr selbstgebautes Baumhaus!

Weitere Tipps für Ihr Baumhaus  

An Ihrem Baumhaus können Sie noch weitere Hilfsmittel anbringen, wie eine Strickleiter, eine Schaukel oder eine Rutsche. Sie können Ihr Baumhaus so individuell gestalten, wie es Ihnen am besten gefällt. Zur Verschönerung des Hauses ist es auch in verschiedenen Farben streichbar.

Ebenfalls ist es möglich, auf dem Boden des Baumhauses Rindenmulch zu verteilen, denn der Boden unter dem Baumhaus wird oft recht schnell hart.

Wenn Sie Ihr Baumhaus gebaut errichtet haben, sollten Sie regelmäßig den Baum und das Haus überprüfen, damit Sie rechtzeitig bemerken, ob das Holz morsch ist oder Schrauben festgezogen werden müssen.

Baumhaus selber bauen mit Holz aus unserem Online Shop

Mit hochwertigem Holz sowie dem passenden Zubehör von Ihr-Holzshop können Sie Ihr Baumhaus planen und in Ihrem Garten errichten. Sollten Sie Fragen zu unserem Holz haben oder eine Beratung wünschen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Unsere Experten beraten Sie kompetent rund um das Thema Baumhaus selber bauen. Senden Sie uns einfach eine Nachricht per Kontaktformular oder rufen Sie uns Montag bis Freitag 8:00 - 17.00 Uhr unter 0351 - 28295-95 an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
SWG Nägel blank SWG Nägel blank
Inhalt 1 Paket(e)
5,81 € * / Paket(e)
SWG Nägel verzinkt SWG Nägel verzinkt
Inhalt 1 Paket(e)
12,59 € * / Paket(e)
Artikelbild REMMERS Holzschutz-Creme Eiche hell
Inhalt 0.75 Liter (19,73 € )
26,31 € * / Liter